Besucher seit Februar 1998
 
Unser Informationsangebot fördert:


 

Abonnieren Sie unseren
Info-Service:   MAILSolved
Captcha

 

Öffnungszeiten


Wir danken unseren Sponsoren
für die freundliche Unterstützung
unseres Informationsangebots.

Unterstützen Sie uns auch? 


Unser Hauptverein in Stuttgart präsentiert Ihnen ebenfalls aktuelle Informationen. Ein Klick lohnt sich.

 

 


Unser Angebot: 

Aktivitäten
Chronik
Organe
Jahresplan
Impressum
 

Unser Häusle am Zwei-Eichen-Turm ist Treff- und Mittelpunkt
für viele Aktivitäten der Pliezhäuser Albvereins-Familie
 

Letzte Meldung: 2020-09-22 13:03:20


Radfahren am Mittwoch

Am 30. September 2020 treffen sich die Mittwochsradler um 18.30 Uhr am Albvereinshäusle.

Senioren aktiv

Die für den 07. Oktober 2020 geplante Senioren Ausfahrt mit dem Bus ins Pfrunger Ried bzw. auf den Höchsten findet wegen der augenblicklichen Corona-Lage nicht statt.

Die Radgruppe an der Mecklenburgischen Seenplatte

Vom 22. – 29. August 2020 weilten 18 Personen in Röbel im Hotel, um das dortige Gebiet mit dem Rad zu erkunden. Es waren fünf Tagestouren zwischen 45 und 70 km geplant, und so kamen im Lauf der Woche ca. 310 km zustande.

Die erste Tour führte uns ins Gebiet der Havelquellen, auch Kleinseenplatte genannt, wo wir nicht nur jede Menge Seen sondern auch immer wieder kleinere Schiffe und Kähne beim Schleusen sehen konnten. Interessant zu wissen, dass man von Berlin aus die Ostsee auf dem Wasser mit kleineren Schiffen über die Seen und Kanäle erreichen kann.

Die nächste Tour führte uns vom Hotel aus um den südlichen Teil des Müritzsees in den Nationalpark. In Federow findet man die Nationalparkinformation mit einer  Adlerbeobachtungsstation, welche Livebilder von der Brut und dem Aufwachsen der jungen Fischadler überträgt. Ziel mit Rad war die Stadt Waren. Jeder hatte hier genügend Zeit um die historische Altstadt, den Hafen, Cafés und Lokale zu entdecken, bevor wir um 17.30 Uhr die Fähre von Waren nach Röbel bestiegen, die uns in 75 Minuten nach Hause schipperte.

Eine weitere Tour führte uns von Malchow um den Plauer See, welche die Bären- Runde genannt wird, da die Tour an einer Auffangstation für Bären aus schlechten Haltebedingungen vorbeiführt.  

Die nächste Tour war die Wisent-Runde und führte um den Kölpinsee zum Wisentgehege und den Fleesensee.

Nachdem die Wettervorhersage am Freitagvormittag Regen angekündigt hatte, warteten wir bis ca. 11.30 Uhr. Danach gab es aber kein Halten mehr, und so haben wir dann doch noch ca. 46 km am nördlichen Teil des Müritzsees erkundet.

Das Wetter war während dieser Woche zum Radeln ideal, die Gruppe perfekt. Was zu kurz kam, waren die Schwimmeinlagen, und auch den freien Tag am Mittwoch hat es uns total verregnet. Trotzdem waren alle Teilnehmer zufrieden und fanden, dass sich die lange Anfahrt gelohnt hatte.

 

Ein Blick auf das Wetter und den Himmel über Pliezhausen:

 

Liebe Vereinsmitglieder,

liebe Freunde des Albvereins,

unsere Ortsgruppe hat die ersten 100 Jahre Vereinsgeschichte mit Bravour bestanden. Ab dem ersten Jahr der neuen Zeitrechnung habe ich nun das Glück, die Geschicke des Vereins, den ich auch in den letzten 30 Jahren aktiv begleitet habe, zu leiten.

Einerseits fällt mir das leicht, denn Naturverbundenheit und Aktivitäten in der Natur sind für mich selbstverständlich und aus meiner Freizeit nicht mehr wegzudenken. Andererseits wissen wir alle, dass der Albverein für Tradition steht und allein mit traditionellem Wandern auf und um die Alb heute kein Verein mehr überleben kann.

Um insbesondere auch junge Leute anzusprechen, bedarf es eines abwechslungsreichen Programms im großen Vereine-Djungel-Angebot, mit dem der Verein belebt und die Vereinszugehörigkeit gestärkt wird. Der Begriff "Albvereinsfamilie" kommt schließlich nicht von ungefähr.

Unser Jahresprogramm verbindet Tradition und Moderne: Natur und Wandern sowie zahlreiche sportliche und kulturelle Aktivitäten. Das ist möglicherweise genau die Nische, die in unserer hektischen Zeit ihren Platz behaupten kann; gemeinsame Unternehmungen, die Leib und Seele im Kreis einer lebensfrohen und verantwortungsvollen Gemeinschaft stärken.

Ich freue mich mit meinen Vorstandskollegen und den sich so aktiv engagierenden Gruppenleitern auf ein schönes Wanderjahr - vielleicht auch mit Ihnen?

Herzliche Grüße

Ingrid Schübel
Vorsitzende

 


Link zur Heimat- und Wanderakademie


 
September
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30

Rückblick auf verstrichene Termine

Unsere nächsten Aktionen

DatumVeranstaltungAnmeldungLeitung
Oktober 2020
Freitag
02.
Familienwochenende auf Schloss Ortenberg keine Online-Anmeldung erwünscht Thomas Eckerle
bis
Sonntag 04.
Wir werden eine geschichtliche Landschaft am rechten Oberrhein und in der Vorbergzone des Schwarzwalds kennen lernen: Die Ortenau. Das Quartier für die Nacht ist im Schloss Ortenberg, dem Wahrzeichen der Ortenau, das heute eine Jugendherberge ist. In der Nähe des Mühlendorfes Ottenhöfen im Achertal werden wir die Schluchtenromantik der sagenhaften Edelfrauengrab-Wasserfälle genießen, bevor wir uns der alpinen Herausforderung beim Klettern über den Karlsruher Grad stellen, der uns mit zahlreichen wunderschönen Panoramablicken belohnen wird. Falls es die Umstände zulassen, durchsteigen wir auf dem Rückweg noch die höchsten naturbelassenen Wasserfälle des Schwarzwaldes, die wildromantischen Allerheiligen Wasserfälle, an deren Ende die Klosterruine Allerheiligen besichtigt werden kann. Auf dem Heimweg geht’s zur Dorotheenhütte, die letzte aktive Mundblashütte des Schwarzwalds. Bei einer Führung wird die eigentliche Glashütte, die Schleiferei/Absprengerei, der Arbeitsplatz, an dem vor der Flamme geblasen wird, die Gravurstube und das Museum zu sehen sein. Wer möchte kann selbst eine Vase als unverwechselbares Erinnerungsstück blasen. Die Glasmacher helfen einem dabei. Oder im Gläserland kann ein Mitbringsel erworben werden. Danach lassen wir irgendwo im Kinzigtal das Wochenende am Lagerfeuer bei einer Grillwurst ausklingen.Beginn: 17:00 Uhr
Treffpunkt ist um 17 Uhr am Schloss Ortenberg. Die Kosten stehen noch nicht abschließend fest. Anmeldeschluss ist Ende Juni.
Mittwoch
07.
Tagesausflug ins Oberschwäbische zur Anmeldung Peter Kaiser
Busfahrt ins Ried mit Wanderung durch das Ried ca. 1 Std. Besuch des Naturschutzzentrums Wilhelmsdorf, des Höchsten mit Blick zum Bodensee und die Alpen. Beginn: 09:00 Uhr
Anmeldungen, Abfahrtszeiten - stellen und Preis werden zu gegebener Zeit im Newsletter und Gemeindeblatt bekannt gegeben.
Freitag
16.
Stammtisch im Häusle keine Online-Anmeldung erwünscht Jutta Bayer
Mal wieder Lust auf einen herbstlichen Stammtisch mit Zwiebelkuchen und neuem Wein?Beginn: 19:30 Uhr
Sonntag
18.
Stadtwanderung in Tübingen keine Online-Anmeldung erwünscht Rita Lutz
Bei unsere kurzweiligen Wanderung werden wir den Steinenbergturm besuchen, im Käsenbachtal einen Blick auf den Nabel des Ländle werfen und zum Schluß erreichen wir den Botanischen Garten.
Mittwoch
28.
Hochland Kaffeerösterei keine Online-Anmeldung erwünscht Annette Schwarzmaier
bis
Mittwoch 28.
Wir fahren nach Stuttgart zum Familienunternehmen Hunzelmann. Hier wird der Hochland Kaffee in verschiedenen Variationen geröstet. Wir werden durch die Kaffeerösterei bei laufendem Betrieb geführt. Danach können wir die Unterschiede verschiedener Kaffeeröstungen bei einer Kaffeverkostung erschmecken. Der genaue Tagesverlauf wird noch bekanntgegeben.

Vorschau auf weitere Aktivitäten

 

Schwäbischer Albverein Ortsgruppe Pliezhausen
SAVOP-Logo
PHP-generierte Seite


GeschäftsstelleSAVOP@albverein.de
Webdesign by
Gunnar Wolf